Anreise Norderney, Abreise Norderney - nützliche Tipps

NÜTZLICHE HINWEISE, DIE DIE ANREISE, ABREISE UND DEN AUFENTHALT ERLEICHTERN

Anreisetag

Wenn möglich, reisen Sie nicht an einem Samstag zwischen 11.00 und 16.00 Uhr an oder ab und kommen Sie nicht mit dem Auto auf die Insel. So ersparen Sie sich lange Wartezeiten. Auf der Website der Reederei Frisia finden Sie viele Informationen zum Fahrplan und zu Schiffspositionen. Sogar eine Webcam macht einen Blick auf die wartenden Autos möglich. Gut informiert können Sie Ihre Anreise eventuell etwas optimieren.

Abreisetag

Sollten Sie mit dem Auto übersetzen, reservieren Sie schon Wochen vorher Ihre Fähre von Norderney zurück nach Norddeich.

Strandkorb

Reservieren Sie Ihren Strandkorb vorab unter "Meine Insel Norderney-Vorbestellservice".

Kofferservice

DHL bietet einen Kofferservice. Schicken Sie einen Teil des Gepäcks vorab per DHL auf die Insel. Das erleichtert die Anreise.

Insidertipps

Bestellen Sie die Brötchen im Inselloft vor. Besuchen Sie das Badehaus an einem Samstag (weniger voll,  da An-Abreisetag!). Nehmen Sie Getränke für die Kinder zum Sundowner an der Milchbar mit. Reservieren Sie schon jetzt für die schönsten Abende Plätze in Restaurants. Kaufen Sie gleich am ersten Tag bei einem Discounter für eine Woche ein. Reservieren Sie sich 1-2 Wochen vor Anreise Fahrräder bei Rad Peter oder einem anderen Verleih in der Nähe.

Anreise mit der Bahn

Einer bequemen Anreise mit der Bahn steht absolut nichts im Wege. Die Deutsche Bahn ermöglicht Ihnen die Buchung einer Komplettfahrkarte  bis zu Ihrer Unterkunft auf Norderney.  Diese beinhaltet die Bahnfahrt nach Norddeich Mole, die Fähre sowie die Bus- oder Inselbahnfahrt auf Norderney direkt bis zu Ihrer Unterkunft. Dabei müssen Sie aufgrund der guten Infrastruktur keine großen Fußwege zurücklegen, die Bahnstation liegt direkt neben dem Fähranleger. Und das Beste: keine unvorhergesehenen Wartezeiten mit dem Auto. 

Den Bahnflyer zur Nordsee gibt es hier... 

Direktlink zur Buchung bei der deutschen Bahn.

Anreise mit dem Auto

Kommen Sie mit dem Auto aus Richtung Hannover, Hamburg oder Bremen, erreichen Sie Norddeich Mole am besten über die BAB 28 aus Richtung Oldenburg bis zum Dreieck Leer. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B72 bis Norddeich.

Von Süden her, aus Richtung Frankfurt/Köln fahren Sie ab Bottrop auf der Emsland-Autobahn A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B72 bis Norddeich.

In Norddeich Mole angekommen, befinden sich unmittelbar am Fähranleger zahlreiche Parkmöglichkeiten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Website der Reederei Frisia.

Wir raten Ihnen das Auto nicht auf die Insel zu nehmen. Sie erreichen dort alles bequem zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Desweiteren ist der Kraftfahrzeugverkehr auf der Insel eingeschränkt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier: http://www.norderney.de/publish/viewfull.cfm?objectid=4351fcab_7e90_43c1_78481c296f92328e

Eine Platzreservierung auf der Fähre für die Hinfahrt gibt es nicht. Hier warten Sie am Anleger einfach auf das nächste Schiff. Wir empfehlen an dieser Stelle die Webcams der Reederei, die Ihnen vorab einen Blick auf die wartenden Autos, sowohl auf dem Festland, als auch auf der Insel, ermöglichen: http://www.reederei-frisia.de/webcams.html

Für die Rückfahrt ist allerdings eine Reservierung möglich und auch unbedingt erforderlich. Diese können Sie entweder problemlos von zu Hause aus über das Reservierungsformular oder  auf Norderney im Haus Schiffahrt in der Bülowallee 2, vornehmen.

Den Fährplan erhalten Sie hier: http://www.reederei-frisia.de/fahrplaene/norderney.html

Parken auf der Insel

Die Parkplätze auf der Insel sind nicht über den Vorbestellservice buchbar.

Kurzzeit-Parkplatz A an der Feldhausenstraße: € 0,50/ 30 Minuten 

Dauer-Parkplatz B an der Feldhausenstraße: € 2,50/Tag  

Dauer-Parkplatz C an der Hafenstraße / Ecke Mühlenstraße: etwa von März bis November sowie dem 16. Dezember bis 7. Januar wird eine Gebühr von 2,00 € je Ausfahrt erhoben  

Kontakt für Informationen zu den Parkplätzen A,B,C: Norderneyer Parkraumbewirtschaftungs GmbH Bülowallee 2 Tel. 04932/991282 

Weitere Parkmöglichkeiten für 2,00 € je 24 Stunden: Emsstraße, Lüttje Legde, Nordhelmstraße, Gewerbegelände Pietschmann, Oderstraße, Lippestraße 

Kostenfreie, aber unbewachte Parkplätze finden Sie hier:  Ostbad , FKK-Strand , Am Ostheller 

Informationen zu diesen Parkplätzen erhalten Sie bei der Stadt Norderney unter Tel.: 04932 920-217 

Anreise mit dem Fernbus

Täglich fahren die Busse von MeinFernbus zahlreiche Städte an und bringen Sie unter anderem auch direkt an den Fähranleger in Norddeich Mole. Sie haben sogar die Möglichkeit ein Fahrrad gegen einen kleinen Aufpreis mitzunehmen.  

Weitere Infos erhalten Sie hier: http://meinfernbus.de/nordsee.html

Anreise per Flugzeug

Definitiv eine außergewöhnliche Art der Anreise nach Norderney! Die FLN Frisia-Luftverkehr GmbH unterhält ganzjährig eine Bedarfsfluglinie von Norddeich nach Norderney und ermöglicht Ihnen die Anreise mit dem Flugzeug.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier: http://www.fln-norddeich.de/ 

Anreise mit dem Segelschiff / Motorboot

Norderney verfügt über einen eigenen Yachthafen. Sollten Sie also des Öfteren oder auch nur vereinzelt mit dem Segelschiff oder einem Motorboot unterwegs sein, versäumen Sie es nicht auf der Insel anzulegen.

Hunde auf Norderney

Vom 01.März bis 31.Oktober gilt an allen Stränden die Leinenpflicht. Für Hunde gibt es spezielle Hundestrände: Ostbad „Weiße Düne“ (östlicher Abschnitt), FKK Strand (westlicher Abschnitt) sowie die Rasenfläche neben der Schutzhalle am Weststrand. An diesem Strand gilt eine Ausnahme der Leinenpflicht, an den anderen Hundestränden ist diese jedoch gültig. Außerdem stehen an zahlreichen Orten Spenderboxen mit sogenannten „Schietbündeln“ bereit, um den Ort und die Natur sauber zu halten.  Einen gesonderten Kurbeitrag für Hunde gibt es nicht. Nur auf der Fähre wird ein Hund mit 7 Euro pro Fahrt berechnet.

Rauchen am Strand

Seit einigen Jahren gibt es auch auf Norderney einen nikotinfreien Strandabschnitt. Für Nicht-Raucher eignet sich somit sehr gut der Kinder- und Familienstrand am Westbad auf der Insel. Auf den weiteren Stränden kann man sich an der jeweiligen Hauptkasse der Strandkorbvermietung einen „Strandascher“ mitgegeben lassen, sodass der Strand und die Natur nicht von Zigarettenkippen verschmutzt werden.

Verkehr und Fahrrad

Da es auf Norderney eine saisonale Verkehrssperre gibt, bietet es sich sehr an, sich entweder mit oder aber auch ohne Fahrrad auf der Insel fortzubewegen. Doch egal ob zu Fuß oder mit dem Rad darf man nicht vergessen, dass auch hier die allgemeinen Verkehrsregeln gelten. Fahrradfahrer, Fußgänger und auch die wenigen Autos, die ab und an auf der Insel fahren, müssen sich an die „rechts vor links“ Regel halten, auf abgesenkte Bordsteine achten und alle weiteren Regeln nicht vernachlässigen. Denn auch auf der Urlaubsinsel wollten wir uns sicher fortbewegen, und nicht als Fußgänger auf der Straße laufen oder als Fahrradfahrer auf dem Fußgänger weg fahren. In der Heimat halten wir uns doch schließlich auch alle an die Vorschriften, oder?!